Direkt zum Inhalt
Photovoltaik Anlange

Photovoltaik

‘Oberhachinger Strom’ aus 100% Ökostrom wird von den Gemeindewerken Oberhaching (GWO) seit 1. Juli 2013 angeboten. Durch die Errichtung und den Betrieb von Photovoltaikanlagen auf Dach- und Freiflächen möchten wir zusammen mit Ihnen die nachhaltige Stromversorgung für Oberhaching weiter ausbauen und den erzeugten Strom regional zur Verfügung stellen.

 

Direktvermarktungs-Modell

Sie haben eine Dachfläche von mindestens 150 m²? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Wir beraten Sie ausführlich und übernehmen zusammen mit unseren Partnerfirmen die Installation, Betreuung und Wartung von Erzeugungsanlagen größer 30KWp auf privaten Flächen. Der so generierte Sonnenstrom steht allen Kunden der Gemeindewerke als regionaler 'Oberhachinger Strom' zur Verfügung. 

Ihre Vorteile:

  • Wir planen Ihre Anlage und übernehmen die gesamten Kosten der Installation.
  • Wir stellen den Betrieb und die Überwachung der Anlage sicher.
  • Sie erhalten eine feste jährliche Vergütung für die Nutzung der Dachflächen.

Photovoltaik Dach

 

 

Mieterstrom-Modell

Als Mieterstrom-Modell versteht man die Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen auf dem Dach eines Mehrparteienhauses und die unmittelbare Verteilung an die Bewohner, ohne Durchfluss durch das öffentliche Stromnetz. 

Als Vermieter und Eigentümer eines Wohngebäudes ist die Errichtung einer Photovoltaikanlage nicht ohne Weiteres möglich, da es verschiedenste Regularien für die Erzeugung und die Weitergabe von Energie gibt.

Das sogenannte Mieterstrommodel vereinfacht viele dieser Themen, denn die Gemeindewerke als Energie-Erzeuger errichten für Sie die Photovoltaikanlage, übernehmen die Kosten sowie die Instandhaltung und versorgen alle Bewohner des Hauses mit dem selbst produzierten Strom. 

 

Mieterstrom Modell

 

Ihre Vorteile:

  • Wir planen Ihre Anlage und übernehmen die gesamten Kosten der Installation.
  • Wir stellen den Betrieb und die Überwachung der Anlage sicher.
  • Sie profitieren von einem niedrigerer Strompreis durch geringere Abgaben und Netzentgelte.
  • Ihr überschüssiger Strom wird durch die Gemeindewerke abgenommen.
  • Als Gemeinschaft sind Sie für den Klimaschutz aktiv.
  •  

Beratungstermin vereinbaren

 

Lokaler Strommarkt - Erzeuger und Verbraucher der Region zusammenbringen

Selbst wenn die Sonne nicht scheint, werden Sie durch den ´Oberhachinger Strom´ mit 100% Ökostrom versorgt.

Nachdem die 20-jährige Förderphase des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) seit 2021 nach und nach ausläuft möchten sich die Gemeindewerke als Strom-Direktvermarkter anbieten und Erzeuger und Verbraucher der Region zusammenbringen.  

Dabei werden regional produzierte Strommengen privater Photovoltaikanlagen, die nicht selbst verbraucht werden erworben. Sie werden anschließend dem ´Oberhachinger Strom´ beigefügt, um die Kunden der Gemeindewerke langfristig kostengünstiger versorgen zu können.

Nehmen Sie aktiv am Energiemarkt teil und werden Sie selbst zum Erzeuger und Verbraucher (sogenannter Prosumer)!

Dabei ist es unerheblich, ob der Strom aus bisher EEG-geförderten Anlagen oder aus Neunlagen ohne EEG-Vergütung erzeugt wird:

Energiemonitor Oberhaching
www.energiemonitor.bayernwerk.de/oberhaching

 

Bestandsanlagen nach Ablauf EEG

Option 1: Volleinspeisung des Stromes

  • Weiterbetrieb der Anlage
  • kein Umbau der Hausinstallation notwendig
  • 100 % Abnahme Stromerzeugung durch die GWO
  • jährliche fixe Vergütung

Bestandsanlagen nach Ablauf EEG

Option 2: Überschusseinspeisung

 

  • Umstellung der Anlage auf Eigenverbrauch
  • gegebenenfalls Umbau der Hausinstallation
  • Abnahme des überschüssigen Stromes durch die GWO
  • jährliche fixe Vergütung

 

 

 

 

 

Neuanlagen 2022 ohne EEG

Überschusseinspeisung

  • Belegung der größtmöglichen Dachfläche mit Photovoltaik
  • Beantragung beim Netzbetreiber als Direktvermarktung (keine EEG Vergütung)
  •  Abnahme des überschüssigen Stromes durch die GWO
  • jährliche fixe Vergütung
Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der gestiegenen Marktpreise für Strom steigt die Vergütung für direkt vermarkteten Grünstrom über die aktuellen EEG-Fördersätzen hinaus. Zum Beispiel für ab Juni 2022 neu errichtete PV-Anlagen auf Hausdächern wird die gesetzliche EEG-Vergütung voraussichtlich nur zwischen 6,2 und 6,0 Cent/kWh betragen.

 

Die Gemeindewerke empfehlen bei jeder Photovoltaikanlage den erzeugten Strom in erster Linie für den Eigenverbrauch zu verwenden, denn das hat aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht die größten Vorteile. Für die aus einem Stromnetz bezogene Energie fallen neben den eigentlichen Stromkosten auch Netzentgelte, Umlagen und Abgaben zuzüglich Umsatzsteuer an. Durch die Nutzung des Eigenverbrauchs sparen Sie sich insbesondere Netzentgelte, Umlagen und Abgaben auf diese Strommengen. 

Da in den vergangenen 20 Jahren unterschiedliche Hausinstallationen in Bezug auf Photovoltaikanlagen errichtet wurden, empfehlen die Gemeindewerke vorab Ihre Hausinstallation von einem Elektrofachbetrieb prüfen zu lassen. 

Um Ihren Strom direkt an die Gemeindewerke zu verkaufen, können Sie den Stromvermarktungsvertrag abschließen.

Stromvermarktungsvertrag hier abschließen

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung: 

Sascha Bucklitsch

Service - Strom

Telefon: 089 9982804-02        

info@gemeindewerke-oberhaching.de

Fabian Schmidt

Service - Strom

Telefon: 089 9982804-02        

info@gemeindewerke-oberhaching.de

Trotz Photovoltaikanlage (mit oder ohne Speicher) wird es immer mal Zeiten geben, in denen Sie Strom aus dem Stromnetz beziehen. Für diesen sogenannten „Reststrombedarf“ stehen die Gemeindewerke als Ihr lokaler Stromversorger immer bereit, um Sie mit 100% Ökostrom zu beliefern.

`Oberhachinger Strom` Kunde werden