Stromerzeugung läuft

Die Geothermiezentrale von außen. Links im Bild die beiden roten Sondenköpfe der Geothermiebohrungen.

Seit dem 21. März wird im Geothermiekraftwerk der GeoEnergie Taufkirchen (GET) Strom erzeugt und in das öffentliche Netz eingespeist. Vorausgegangen waren Systemtests der einzelnen Komponenten der Stromerzeugungsanlage, die erfolgreich abgeschlossen wurden.

Die Geothermiezentrale am Lanzenhaarer Weg in Taufkirchen erzeugt somit aus der 135 Grad heißen Geothermiequelle sowohl umweltfreundliche Heizwärme für die Gemeinden Oberhaching und Taufkirchen als auch sauberen Strom. An der GET und damit an auch an der Stromerzeugung sind die Gemeindewerke Oberhaching (GWO) mit 26 Prozent beteiligt, ferner haben sich die GWO schon vor mehreren Jahren über einen  Abnahmevertrag den langfristigen Bezug von 20 Megawatt geothermischer Fernwärme gesichert.

Wenn die Fernwärmeproduktion in den kommenden Wochen witterungsbedingt zurückgehen kann, wird die Stromerzeugungsanlage weiter hochgefahren. Im zweiten Halbjahr wird ein weiterer Wärmetauscher zugeschaltet, so dass die Anlage anschließend schrittweise in den Volllastbetrieb übergehen kann.

Der Generator - Herzstück der Stromerzeugungsanlage
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!